Einkehrkurse

SCHWERPUNKT: Fokus auf ein spirituelles Thema, biblische und andere geistliche Impulse, Gruppengespräche, Schweigezeiten und meist ein spezifischer Zugang wie Wandern, Tanz, Singen, Schreiben oder Motorradfahren

DAUER: 3-7 Tage

Unsere Einkehrkurse laden ein, sich von einem geistlichen Thema neu inspirieren zu lassen, um gestärkt in den Alltag zurückzukehren. In diesen Kursen werden arbeiten wir oft mit einer besonderen Methode, die unterstützt, mit sich und Gott in Beziehung zu kommen. Ob beim Singen, Malen, Tanzen, Wandern oder auch Fasten – in allen Formen suchen wir die Erfahrung der lebendigen Gegenwart Gottes.

KURSELEMENTE: Biblische und andere spirituelle Impulse, Gruppengespräche und Zeit für die Beschäftigung mit sich selbst wechseln einander ab. In Einkehrkursen sind die Schweigezeiten begrenzt, zum Beispiel während einer Mahlzeit; es wird aber nicht durchgehend geschwiegen. Nach Möglichkeit bieten die Kursleitenden seelsorgliche Einzelgespräche an. Einfach nachzuvollziehende Körperübungen helfen, sich selbst zu erkennen: Ich spüre mich, wie ich heute bin. Im kreativen Gestalten findet Ausdruck, was mich bewegt hat. Morgen- und Abendgebete geben dem Tag einen geistlichen Rahmen. Zum Abschluss feiern wir einen Gottesdienst.

 

Warum gebt ihr solchen Gedanken Raum in eurem Herzen?

Di, 19.4.2022 18 Uhr - So, 24.4.2022 11:30 Uhr
opt. Untertitel
Uns selbst annehmen, so wie wir sind und werden
Rubrik
Meditation und Kontemplation
Kursnummer
22016
Ausführliche Beschreibung
Es gehört zu uns Menschen, dass wir ständig mit vielerlei Gedanken beschäftigt sind – förderlich und hinderlich, erfreulich und beängstigend. Auch in der Übung der Kontemplation sind wir nicht frei davon. Aber wie damit umgehen? Vor allem bei solchen Gedanken, die das Leben nicht einfacher machen und vielleicht sogar den Herzraum einengen, ist diese Frage oft schwierig, wie die Bibelstelle (Markus 2,8) andeutet.
In diesem Kurs vertiefen wir einerseits die Kontemplation, andererseits nehmen wir aber Impulse auf, mit den Gedanken, Fantasien, Emotionen, … gelassen umzugehen. Dies ist auch eine Einübung in unseren 'normalen' Alltag. Kontinuierliche eutonische Körperarbeit fördert diesen Prozess. Die Tage finden im durchgehenden Schweigen statt mit sieben bis neun Kontemplationseinheiten am Tag (auch draußen), Körperarbeit, Zeiten des Ausdrucks und der Gestaltung.
Veranstaltungsort
Haus der Stille
Melsbacher Hohl 5
56579 Rengsdorf
Tel.: 02634 / 92 05 10
Mail: anmeldung.hds@ekir.de
Bild des Veranstaltungsortes
Kursleitung
Rüdiger und Gerda Maschwitz
Richtpreis
568 Euro