SILENCE FOR FUTURE

Silence for future: Aus der Stille in die Zukunft – das ist unser politisches Projekt seit 2020 und für die nächsten Jahre. Stille, ausgerechnet Stille als Instrument und Katalysator, um eine lebenswerte Zukunft für uns alle zu ermöglichen? Ja!

Zwar haben als „Stillstand“, „Shutdown“, „Kontakt- und Resonanzmangel“ viele die Corona-Zeit erlebt. Die Pandemie hat uns unfreiwillig eingeschränkt und viele Aktivitäten zum Ruhen gebracht. Der aktuelle Lebensstil legt hingegen nahe: dauernd beschäftigt zu sein durch verschiedenste Medien, häufig global unterwegs zu sein. Wir glauben: Besondere Zeiten der Stille haben hier kaum noch Raum, obwohl sie große Schätze bergen. Und wir brauchen die Erfahrung der Stille sogar essenziell, um Krisen wie die Corona-Pandemie und die Klimaveränderung überhaupt bewältigen zu können.

Silence for future konkret: Aktivitäten vom Haus der Stille

An der Seite der Fridays-for-future-Aktivist:innen laden wir ein zur Stille: SILENCE FOR FUTURE – denn Stille ist die Quelle der Fülle, und die Kraft zum Wandel wächst aus der Stille.

Unser Projekt ist hier [pdf zum Download] ausführlicher beschrieben mit:

  • Deutung von vier biblischen Quellen, die aufzeigen: Ruhe ist die Rettung
  • Was meint eigentlich ökologische Spiritualität?
  • Praktische Übung: ein ganzheitlicher Wahrnehmungsspaziergang
  • Spezielle Kurs- und Meditationsangebote vom Haus der Stille
  • Konkrete Aktivitäten in unserem Meditations- und Einkehrzentrum, um das Leben auf dieser Welt mit besser zu machen